Last Oral Contributions

 

Invited Presentations in a series of lectures

May 2016, Gibt es eine feministische Methode der Ethik? Öffentlichen Ringvorlesung des Philosophischen Seminars der Universität Hamburg über „Methoden der Ethik“.

November 2014, Beyond autonomy: a relational perspective on an ethics of care. Ringvorlesung (seminar series) ‘Care practices: towards a re-casting of Ethics’ an der University of Oxford (Oxford Institute of Population Ageing and the Oxford Martin School).

September 2012, Der Begriff Care: Eine Kartographie der Forschungslandschaft. Eröffnungsvorlesung der interdisziplinären Vorlesungsreihe des Collegium generale „Die Care-Seiten des Lebens – Pflege und Fürsorge in unserer Gesellschaft“ an der Universität Bern.

April 2012, Der Begriff Care: Überlegungen zu seiner Reichweite, Vortragsreihe „Sorge – Arbeit am guten Leben“, Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien

January 2012, Ist die ethics of care eine feministische Ethik? Im Rahmen der Ringvorlesung „Feminismus und Philosophie“, Institut für Philosophie, Universität Stuttgart.

November 2011, „Stuttgart 21“ – Politik, Kirche und Öffentlichkeit. Im Rahmen der 16. Konsultation „Kirche und Großstadt“ der EKD, Hospitalhof Stuttgart.

December 2010, Gesellschaftliche Transformation durch gelingende Praxis. Workshop des Forschungsprojekts „Verantwortung und Vertrauen als komplementäre Formen gesellschaftlicher Friedensstiftung“, Institut für Philosophie, Universität Flensburg.

October 2010, Gelingendes Handeln. Im Rahmen der Research Group „Care and contested coherence“ zur Gründung eines europäischen Forschungsnetzwerkes, Universität Tilburg, Niederlande.

November 2009, Zum Verhältnis von Ethik und Fachlichkeit der Sozialen Arbeit. Auf der DGSA Jubiläumstagung, Hochschule München.

 

Conference Presentations

July 2016, Yes, we care! Grundzüge einer Ethik der Achtsamkeit. Fachtag für Pflegende in Palliative Care und Hospizarbeit an der katholischen Stiftungsfachhochschule München, invited.

January 2016, Selbstbestimmung durch Achtsamkeit in der Care-Ethik. Wie gut ist der Kontakt zwischen Personen? Kongress „Wissenschaft trifft Praxis: Personzentrierung – Inklusion – Enabling community“ in Berlin, invited

November 2015, Wie entsteht Vertrauen? Grundlagen einer politischen Ethik in modernen Gesellschaften. Vortrag beim 14. Freiburger Palliative Care Symposium „In welcher Gesellschaft wollen wir leben – und sterben?“.

April 2015, Ethik in der Pflege – achtsame Zuwendung im Handeln und Sprechen. Vortrag beim ersten Pflegesymposium am Klinikum Stuttgart, invited.

January 2015, Partizipation in der Zivilgesellschaft – Was ist der Beitrag der Erwachsenenbildung? Vortrag am Hospitalhof Bildungszentrum in Stuttgart.

November 2014, Kann eine intersubjektive Ethik der Achtsamkeit Wirkung in Institutionen entfalten? Fachforum „Ethics of Care – Europäische Stimmen“ an der DHBW Stuttgart.

September 2014, Ethik der Achtsamkeit. Care zwischen Bevormundung und Teilhabe. Symposium zur Sorgekultur im Alter veranstaltet vom IFF (Palliative Care und OrganisationsEthik) Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Wien und Graz, invited.

January 2014, The Ethics of Care as a Political Ethics. Vortrag auf der Tagung “Zorgethiek als politieke ethiek” an der „Universiteit voor Humanistiek” in Utrecht.

October 2013, Requirements for prospective research. How to reflect on ‘care in the neighbourhood’. At the conference „Deliberation and Transformation. Challenges through the Ethics of Care“ at the DHBW Stuttgart.

September 2013, Das Phänomen der Exklusion als Herausforderung für die Politische Theorie. Auf der Herbsttagung der Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte: „Politische Theorie und Gesellschaftstheorie – Zwischen Erneuerung und Ernüchterung“ an der Universität Heidelberg, invited.

November 2012, To be caught between two stools. Careless normative approaches and care topics devoid of ethics in German academic thinking. Im Panel „A German Perspective on the Ethics of care“. Im Rahmen der Tagung „Ethics of Care as a multidisciplinary enterprise“, Universität Utrecht, Niederlande, invited.

January 2012, „Care“ als Thema der Qualität und als Frage nach einer Prioritätensetzung. Im Rahmen des ExpertInnen-Workshops am Deutschen Jugendinstitut e.V. München „Care zwischen Praxis und Normierung, Beziehung und Struktur: Kritische Perspektiven und theoretische Schnittstellen, invited.

November 2011, Der Ansatz der Ethics of Care und ihr Ertrag für die Medizinethik. An der Goethe-Universität Frankfurt/M., invited.

March 2009, Take Care. Grundlagen einer Ethik der Achtsamkeit. Vortrag auf der Tagung „Zwischen professioneller Dienstleistung und mitmenschlicher Fürsorge: Achtsamkeit als Weg?“ Fachschule für Sozialwesen, Johannes-Anstalten Mosbach, keynote address.

April 2008, Ethik und Politik: Achtsamkeit als Fundament einer Professionsethik oder Leitbild der Gesellschaftsorganisation? Im Rahmen der Tagung „Bioethics, Care and Gender – Herausforderungen für Medizin, Pflege und Politik“ an derr Universität Osnabrück, invited.

October 2007, Inklusion in demokratische Debatten – von der sozialen zur politischen Praxis. Tagung „Gerechtigkeit und Inklusion. Impulse aus dem Werk von Iris M. Young (1949-2006)“. An der Universität Darmstadt (Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte der DVPW).

July 2006, Cosmopolitan Practices: On the Capacity of Civic Alliances to keep and transform Society. Workshop „Cosmopolitan Civil Society“ an der Georg-August-Universität Göttingen.

September 2005, Hannah Arendt als politische Intellektuelle. Vortrag auf der Tagung der Theoriesektion der DVPW „Intellektuelle als Produzenten und Protagonisten politischer Ideen im internationalen Vergleich“ in Göttingen, invited.

June 2005, Zustimmung oder Beteiligung? Das Wagnis kollektiver Entscheidungsprozesse. Tagung: Individuum – Gesellschaft – Kultur. Zum Konzept des Informed Consent in der Medizin und seinen kulturellen und sozialen Implikationen, Universität Göttingen, invited.

June 2004, Sexuality as a human good: The ‘New Ethics’ of Helene Stoecker (1869-1943). 11th Symposium of the IAPh „Human good – dignity, equality and diversity“, Gothenburg.

April 2003, Fürsorge statt Autonomie? Zum Verhältnis von Ethik und Politik. Workshop „Behinderung und medizinischer Fortschritt“ organized by the academy for medical ethics and the ‚Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft‘ at the Protestant Academy Bad Boll, invited.

March 2003, Die politische Debatte um die Lebenswissenschaft im Kontext verschiedener Professionsethiken: Ein Fazit. Conference on ethics and politics, Johannes Gutenberg-University Mainz, invited.

October 2001, Ueber die Grenzen individualistischer Ethik. Symposium „Der Traum vom ‚besseren‘ Menschen. Zum Verhältnis von praktischer Philosophie und Biotechnologie“, University Vechta, invited.

 

Colloquia and Workshop Presentations

January 2016, Die Norm der Autonomie und die Praxis achtsamer Zuwendung. Impulsvortrag für den Forschungsverbund ForGenderCare in München – Workshop des Clusters ›Normative Fragen‹, invited.

September 2015, European Ethics of Care: Drawing Distinctions. Vortrag bei der Veranstaltung „Caring About Care. Der Sorgebegriff im Gesundheitswesen. Ein Vergleich zwischen Deutschland und den Niederlanden“ am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

June 2014, Varianten des Kosmopolitismus. Vortrag am Institut für Politikwissenschaft, Universität Tübingen.

June 2013, Warum wird in aller Welt demonstrierend gezeltet? Vortrag im Institutskolloquium, Institut für Politikwissenschaft, Universität Tübingen.

May 2013, „Bürgerauswahl und Einbürgerung – Wer hat das Recht zu entscheiden?“ Beteiligung an der öffentlichen Podiumsdiskussion des Philosophischen Seminar der Universität Zürich, Graduate Campus.

October 2012, Die Antisemitenfrage bei Constantin Brunner. Auf der Tagung „Constantin Brunner (1862-1937) im Kontext“ im Jüdischen Museum Berlin, invited.

September 2012, Normative Impulse: Eine Relektüre der „Probleme der Moralphilosophie“ von Theodor W. Adorno. Am 6.12. 2012 im Colloquium „Politische Theorie“, Uni Osnabrück, Fachbereich Sozialwissenschaften.

June 2012, Kann die „Ethik der Achtsamkeit“ (ethics of care) eine Alternative zur deontologischen „Ethik der Achtung“ darstellen? Vortrag am Philosophischen Seminar der Universität Tübingen.

October 2010, Gesellschaftliche Transformation durch gelingende Praxis. Im Forschungskolloquium der Fakultät Sozialwesen der der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart.

June 2010, Politische Rechte in der Bundesrepublik Deutschland: Die Diskussion um das Ausländerwahlrecht. An der Universität Göttingen.

June 2009, Gewaltenteilung und Gewaltenverschränkung. An der Universität Göttingen.

Mai 2009, Rückkehr zum Multilateralismus? Die Haltung der Obama-Administration zu den Vereinten Nationen. An der Universität Göttingen.

June 2004, Immanuel Kant: Zum ewigen Frieden. Stand-in lecture in the series of lectures on „Krieg, Demokratie und westliche Kultur. Einführung in die politische Ideengeschichte“ of Prof. Dr. Walter Reese-Schaefer Georg-August-University Goettingen.

July 2003, Kosmopolitismus. Colloquium of Prof. Dr. Walter Reese-Schaefer Georg-August-University Goettingen.